Australische Schauspielerin. Auch in Rollen ohne einen einzigen Satz, wusste die zarte Brünette Rose Byrne zu überzeugen und avancierte von der... - Foto: Kurt Krieger http://images.e-media.de/flbilder/max09/kuk09/kuk10/u0910034/b150x150.jpg Rose Byrne
Alle Bilder
Rose Byrne

  • Bürgerlicher Name
    Rose Judith Esther Byrne
  • Geburtstag
    24.07.1979
  • Geburtsort
    Balmain, Sydney

Australische Schauspielerin. Auch in Rollen ohne einen einzigen Satz, wusste die zarte Brünette Rose Byrne zu überzeugen und avancierte von der Heldin in TV Soaps zum Star in Independentfilmen und Großproduktionen.

Wegen ihrer natürlichen Leinwandpräsenz wurde sie schnell zum Publikumsliebling, auch wenn sie nur sekundenlang zu sehen war: So forderten Star Wars-Fans (vergeblich), die Figur der Dienerin Dormé von Natalie Portmans Königin Padmila in "Star Wars II" (2002) solle als Puppe herausgebracht werden.

Byrne schlug sich in Epen wie "Troja" (als Brad Pitts trojanische Sklavin Briseis) und "Marie Antoinette" (als stolze Herzogin de Poulignac) so gut wie in Thrillern, romantischen Komödien und Dramen. 2007 spielte Byrne die mutige Pilotin Cassie an der Seite von Bond-Girl Michelle Yeoh ("Der Morgen stirbt nie") und Cillian Murphy in Danny Boyles innovativer SciFi-Odyssee "Sunshine".

Rose Byrne wurde 1979 in Sydney, New South Wales in eine Familie mit schottisch-irischer Abstammung geboren. Mit acht Jahren begann sie, für das Australian Theatre for Young People zu spielen, mit 12 Jahren ergatterte sie die erste Filmrolle, wurde Heldin in der TV-Soap "Echo Park" (1995) und hatte nach deren frühzeitigem Ende eine lange Durststrecke, bis sie 1999 in gleich drei Filmen zurückkehrte. In Clara Laws "The Goddess of 1967" ging sie auf eine fünftägigen Trip durch Australiens Outback, im Thriller "Two Hands" war sie Freundin eines Jung-Gangsters (Heath Ledger) und in der populären TV-Serie "Heartbreak High" war sie eine Schülerin.

Seitdem kämpfte sich Rose Byrne als 17-jährige durchs England der 30er-Jahre, um in der Romanze "I Capture the Castle" (2003) das Familienschloss zu retten. Während der Dreharbeiten lernte sie Diane Kruger kennen, mit deren und der Hilfe von Eric Bana sie die Rolle der Briseis in Wolfgang Petersens "Troja" erhielt.

Sie manipulierte das Liebesglück von Kruger und Josh Hartnett in "Sehnsüchtig" (2004) und war im Mystery Thriller "The Dead Girl" (2005) als Reporterin dem Geheimnis einer Toten auf der Spur. Nach "Sunshine" standen die australische Liebesgeschichte "The Tender Hook" (2007) und die schwarzhumorige Komödie "Pushing Up the Daisies" (2007) an, wo Byrne eine Leichenpräparatorin spielt.

In der Mystery-Action "Knowing" ging Byrne mit Nicolas Cage auf katastrophenverhindernde Zeitreisen, im Brachial-Klamauk "Männertrip" spielte sie die Freundin von Metallica-Drummer Lars Ulrich und im ähnlich derben "Brautalarm" versucht sie mit allen Mitteln, eine Konkurrentin um die Ehre der Brautjungfer einer gemeinsamen Freundin auszustechen.

Rose Byrne sang die beiden Titelsongs von "I Capture the Castle" und trat 2004 im Musikvideo "I Miss You" von Darren Hayes auf. Sie lebt mit ihrer Schwester seit 2005 in einem Haus in London.

Im Comic-Spektakel "X-Men: Erste Entscheidung" begleitet sie angehende Mutanten als Dr. Moira MacTaggert und im Schocker "Insidious" zieht sie als dreifache Mutter in ein Geisterhaus.

Rose Byrne wurde 2000 für "The Goddess of 1967" in Venedig mit der Coppa Volpi als Beste Darstellerin ausgezeichnet.

Filmografie
Treffpunkt Kino
Treffpunkt Kino
Jetzt neu
Treffpunkt Kino können Sie jetzt auch online erleben! In der aktuellen Ausgabe: das Comeback der "Teenage Mutant Ninja Turtles" + viele weitere Tophits!
News zum Star