Nora Tschirner begann ihre Karriere als Moderatorin bei MTV. In der ARD-Vorabendserie "Sternenfänger" spielte sie ihre erste TV-Hauptrolle und an... - Foto: Constantin http://images.e-media.de/flbilder/max09/auto09/auto03/09030301/b150x150.jpg Nora Tschirner
Alle Bilder
Nora Tschirner

  • Geburtstag
    12.06.1981
  • Geburtsort
    Berlin

Nora Tschirner begann ihre Karriere als Moderatorin bei MTV. In der ARD-Vorabendserie "Sternenfänger" spielte sie ihre erste TV-Hauptrolle und an der Seite von Matthias Schweighöfer war sie im Kino-Erfolg "Soloalbum" zu sehen. 2007 drehte das Multitalent mit Til Schweiger die romantische Komödie "Keinohrhasen" und landete einen Riesenerfolg.

Geboren wurde Nora Tschirner am 12. Juni 1981 in Berlin. Die Tochter des Dokumentarfilmers Joachim Tschirner wuchs in der ehemaligen DDR auf. Bereits während ihrer Schulzeit zog es sie auf die Bühne des Schultheaters. Erste Fernseh- und Filmrollen folgten.

Einem großen Publikum wurde Nora Tschirner allerdings erst bekannt, als sie 2001 eine Moderatorenstelle beim Musiksender MTV übernahm. Der Schauspielerei blieb sie trotzdem treu. 2002 wurde sie in der Vorabendserie "Sternenfänger" zum ARD-Serienstar, auf der Kinoleinwand überzeugte sie in Filmen wie "Soloalbum", "Kebab Connection", der "Vorstadtkrokodile"-Trilogie oder in der Fußball-Komödie "FC Venus" mit Christian Ulmen. Mit Ulmen verbindet Tschirner nicht nur die MTV-Vergangenheit, sondern nun auch der gemeinsame Ermittlungsauftrag als Weimarer Tatort-Duo.

2007 war Tschirner in der Science-Fiction-Serie "Ijon Tichy: Raumpilot" nach den "Sterntagebüchern" von Kultautor Stanislaw Lem zu sehen. Im gleichen Jahr holte sie Til Schweiger für seine Romantikkomödie "Keinohrhasen" vor die Filmkamera - und machte sie damit zum Kinostar. In der Fortsetzung "Zweiohrküken" baute sie ihr Image als "deutsche Bridget Jones" weiter aus. Leichte Kost ist auch ihr Auftritt als attraktive Sommelière in der schweizer Dreiecks-Komödie "Bon Appétit".

Als echte Powerfrau zeigt sich Tschirner in der Komödie "Offroad", in der sie als brave BWL-Absolventin plötzlich ihren Freund inflagranti beim Seitensprung erwischt und, um einmal etwas Verrücktes zu tun, einen alten Jeep kauft - der allerdings eine Ladung Koks im Kofferraum verbirgt...

Im weihnachtlichen Episodenreigen "Alles ist Liebe" um die Nöte von Familien und Paaren im Advent spielt Nora Tschirner gewohnt schräg-charmant Kiki, die unverhofft ihre Jugendliebe wieder trifft, der als Hollywoodstar durch den Adventspromo-Rummel in Frankfurt geschleust wird - und wesentlich offener ist, als Kiki gedacht hätte...

Einen vielbeachteten Gastauftritt legte Tschirner in der dritten Staffel der Erfolgsserie "Doctor's Diary" hin. Die Schauspielerin und Moderatorin gilt außerdem als ausgesprochenes Sprachtalent und beherrscht neben Deutsch fließend Englisch, Russisch und Spanisch. Zu Nora Tschirners besten Freundinnen zählt die Berliner Moderatoren-Kollegin Sarah Kuttner, die sie seit ihrer Schulzeit kennt.

Filmografie
Treffpunkt Kino
Treffpunkt Kino
Jetzt neu
Treffpunkt Kino können Sie jetzt auch online erleben! In der aktuellen Ausgabe: das Comeback der "Teenage Mutant Ninja Turtles" + viele weitere Tophits!
News zum Star