Kanadische Schauspielerin schwedischer Herkunft. Mit 17 Jahren Kanadas Supermodel, war die 1,71 Meter große, blonde und blauäugige Malin Akerman... - Foto: Kurt Krieger http://images.e-media.de/flbilder/max15/kuk15/kuk12/u1512415/b150x150.jpg Malin Akerman
Alle Bilder
Malin Akerman

  • Bürgerlicher Name
    Malin Maria Åkerman
  • Geburtstag
    12.05.1978
  • Geburtsort
    Stockholm

Kanadische Schauspielerin schwedischer Herkunft. Mit 17 Jahren Kanadas Supermodel, war die 1,71 Meter große, blonde und blauäugige Malin Akerman gesuchte Nebenrollendarstellerin, die Katherine Heigl, Ben Stiller, Michelle Monaghan, Vince Vaughn und Sandra Bullock erfolgreich Paroli bot.

Akermans Attraktivität beruht nicht nur auf Traumfigur und sexy Flair in der Marilyn-Monroe-Tradition, sondern auf der Natürlichkeit, mit der sie vor allem in Komödien ("27 Dresses", "All Inclusive", "Nach 7 Tagen ausgeflittert") auch die peinlichsten Situationen souverän übersteht.

Ihren Durchbruch schaffte Akerman 2009 als Superheldin Silk Spectre in Zack Snyders Comic-Verfilmung "Watchmen - Die Wächter", wo sie mit schwarzen Haaren und im engen Latex-Outfit Verbrechern das Handwerk legt. 2010 ist Akerman die Bildredakteurin, die den "The Bang Bang Club" genannten Kriegsfotografen während der letzten Tage der Apartheid in Südafrika zur Seite steht. Anfang 2011 landete sie einen Coup, als sie Lindsay Lohan in der Hautrolle des Pornostars Linda Lovelace (1949-2002; "Deep Throat") im Biopic "Inferno: A Linda Lovelace Story" ersetzte.

Malin Maria Akerman wurde 1978 in Stockholm als Tochter eines Versicherungsvertreters und einer Aerobic-Lehrerin, die gleichzeitig als Model tätig war, geboren. Mit zwei Jahren zog sie mit den Eltern, die sich nach weiteren vier Jahren scheiden ließen, nach Kanada, wo sie in Niagara-on-the-Lake in Ontario aufwuchs. Durch ihre Mutter wurde sie Kind-Model in Werbespots, hörte hiermit aber mit zwölf Jahren wieder auf. Akerman bezeichnet ihre Kindheit als grässlich, sieht sich selbst als Nerd am College.

Mit 16 Jahren wurde sie in einem Einkaufszentrum von der Ford Models Agentur entdeckt und unter Vertrag genommen. Ihr Psychologie-Studium an der York University in Toronto, das sie mit Modeln für Kataloge und Werbespots finanzierte, gab sie nach einem Jahr auf. 1997 stand sie als Roboter in der SF-Serie "Mission Erde" erstmals vor der Filmkamera, war Gast in "Relic Hunter - Die Schatzjägerin", spielte im Thriller "The Skulls" (2000; mit Paul Walker) eine College-Studentin, im SF-Action-TV-Movie "Shotgun Love Dolls" an der Seite von Rachel McAdams und die Freakshow-Frau Liane in der ersten "Harold & Kumar"-Buddy-Komödie (2004).

Als "coolste Erfahrung meines Lebens" bezeichnet Akerman die HBO-Serie "The Comeback", wo sie 2005 als Model und Sängerin 13 Folgen an der Seite ihres Vorbilds Lisa Kudrow ("Friends") spielte. 2007 war sie die temperamentvolle Schwester von Katherine Heigl in der romantischen Komödie "27 Dresses", Ben Stillers nervige Ehefrau in "Nach 7 Tagen ausgeflittert" und sie spielte ihre erste Hauptrolle in der Hunde-Komödie "Heavy Petting".

In "Selbst ist die Braut" (2009) ist sie Schwester von Ryan Reynolds, in der Urlaubskomödie "All Inclusive" Ehefrau von Vince Vaughn. 2010 war Akerman in der Komödie "The Romantics" Partnerin von Katie Holmes und Josh Duhamel und als Film-im-Film-Braut in einer Episode der erfolgreichen und beliebten Serie "How I Met your Mother" an der Seite von Hauptdarsteller Josh Radnor zu sehen, der sie in seinem Regiedebüt "Happythankyoumoreplease" (über Mittdreißiger in New York) besetzte.

2011 ist Akerman an der Seite von Bruce Willis als Gangsterboss im Actiondrama "Catch 44", die Anführerin von drei Frauen, die in ungewöhnliche Situationen mit einem Killer, einem Koch und einem Trucker geraten. In der Komödie "Wanderlust" teilt sie in einem Nudisten-Camp Bett und Haut mit Jennifer Aniston und in Simon Wests Thriller "Medallion" steht sie Nicolas Cage bei der Suche nach seiner entführten Tochter bei. Nun gehört sie zum Ensemble des Musicals "Rock of Ages" mit Tom Cruise.

Malin Akerman wurde 2009 für "The Watchmen" mit dem Teen Choice Award ausgezeichnet und war für den Saturn Award nominiert.

Sie ist Leadsängerin der Rockband Ozono, die sich in The Petal Stone umbenannten.

Malin Akerman war 2006 auf Platz 80 der Sexiest Women des Magazins FHM, 2008 auf Platz 59 der Maxim Hot 100 und auf Platz 60 des Internetportals Ask.Men, wo sie 2011 auf Platz 79 steht.

Malin Akerman ist seit 2007 mit Roberto Zincone verheiratet.

Filmografie
Treffpunkt Kino
Treffpunkt Kino
Jetzt neu
Treffpunkt Kino können Sie jetzt auch online erleben! In der aktuellen Ausgabe: das Comeback der "Teenage Mutant Ninja Turtles" + viele weitere Tophits!
News zum Star