Er ist weder auf dem Filmplakat zu "Star Wars: Das Erwachen der Macht" zu sehen, noch auf dem Filmplakat. Mit voller Absicht, sagt Regisseur J.J. Abr... http://images.e-media.de/newspics/901/400901_1/b150x150.jpg Wo ist Luke Skywalker?
News

Jedi gesucht

Wo ist Luke Skywalker?

Han Solo und Leia sind da, Droiden fiepen lustig vor sich hin, der Millennium Falke düst durchs Bild und die Schergen der dunklen Seite marschieren unheilvoll wie eh und je durchs "Star Wars"-Universum. Aber irgendetwas fehlt...

Großansicht Mit Vollbart ließ sich Mark Hamill von seinem Sohn Nathan für ein Kunstprojekt vor einer Studiohalle für "Episode VII" fotografieren - sieht er also so auch im Film aus? (Foto: Mark Hamill via Instagram)

Mit Vollbart ließ sich Mark Hamill von seinem Sohn Nathan für ein Kunstprojekt vor einer Studiohalle für "Episode VII" fotografieren - sieht er also so auch im Film aus? (Foto: Mark Hamill via Instagram)

Genauer gesagt, irgendjemand fehlt: Nämlich die wichtigste Figur der Originaltrilogie, an die der siebte Film "Das Erwachen der Macht" immerhin direkt anschließt: Luke Skywalker.

Obwohl Darsteller Mark Hamill bekanntermaßen auch für die neuen Filme der SciFi-Kultreihe verpflichtet wurde, taucht er nicht im Trailer auf und ist auch nicht auf dem offiziellen Filmplakat zu sehen. Auch die Merchandise-Maschine, die in den USA bereits auf Hochtouren läuft und alle wichtigen Helden als Spielfiguren anbietet, ignoriert den berühmten Jedi-Ritter.

Auf das Fehlen Lukes im Trailer angesprochen, erklärt Regisseur J.J. Abrams: "Wir freuen uns, dass so viele Leute den Trailer gesehen haben und davon begeistert sind. Das mit Luke ist natürlich eine gute Frage und ich kann es kaum erwarten, dass alle den Grund dafür herausfinden. Ich kann nur so viel dazu sagen: Das ist mit voller Absicht so!"

Diese als Antwort getarnte Nichtantwort kann nur bedeuten, dass die Frage nach Luke schlicht die zentrale Frage für die gesamte Handlung von "Das Erwachen der Macht" ist - und dass man sie nicht beantworten kann, ohne den Clou des Films vorwegzunehmen. Also dürfte die Erklärung für Lukes Fehlen deutlich komplexer sein als bisher angenommen.

Schwitzen im Schneideraum

Wenigstens hat Abrams den gespannt warteten Fans noch ein Update gegeben, wie weit er inzwischen mit der endgültigen Fassung des neuen "Star Wars"-Spektakels ist:

"Die Spezialeffekte brauchen sehr viel Zeit, ich vermute, dass wir damit noch die nächsten drei, vier Wochen beschäftigt sind, obwohl der Schnitt sogar schon vorher fertig sein wird. Momentan arbeiten wir schon im Schneideraum am Cut, schauen aber auch über die Spezialeffekte und prüfen verschiedene Szenen nochmal. Dann gibt's demnächst weitere Soundtrack-Aufnahmen mit John Williams, der in Sachen Musik ein wahrer Gott ist. Das Ganze ist für mich eine fast schon surreale Erfahrung und ich kann's kaum erwarten, bis die Welt den Film endlich zu sehen bekommt."

Das wird am 17. Dezember der Falls sein - und bis dahin geht's den Fans genauso wie dem Regisseur!

Bilder zu "Star Wars: Das Erwachen der Macht"

Fotos ansehen

Boris Sunjic, Los Angeles, 28.10.2015, 16:02
Treffpunkt Kino
Treffpunkt Kino
Jetzt neu
Treffpunkt Kino können Sie jetzt auch online erleben! In der aktuellen Ausgabe: das Comeback der "Teenage Mutant Ninja Turtles" + viele weitere Tophits!