Veröffentlicht am 15.02.2018
37 Deutschland 2014
37 Kinostart 15.02.2018, Deutschland 2014
  • 37

  • 37

  • 37

  • 37

  • 37

  • 37

  • 37

  • 37

  • 37

  • 37

37 - Filmplakat
0 Filmbewertungen
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
0/5
Nicht mehr im Kino Mehr auf video.de Filmstart: 15.02.2018
Jetzt Film bewerten
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
Filmkritik zu 37

Für "37" liegt aktuell noch keine Filmkritik vor.

  • 0
  • 0
0 Filmbewertungen
  • Gesamt
  • Action
  • Humor
  • Romantik
  • Spannung
  • Anspruch
Filmhandlung & Hintergrund zu 37

Prädikat besonders wertvoll

Auszeichnung der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW)
Prädikat: Besonders wertvollAm liebsten würde Marc die Zeit zurückdrehen, würde alles ungeschehen machen. Doch was wäre dann? Wem wäre er nie begegnet? Welche Gespräche hätte er nie geführt? Welche Momente nie durchlebt? Er blickt zurück. Und stellt fest, dass Leben immer auch Schmerz bedeutet. Aber auch Freude. Der Filmemacher Chris Brügge hat mit seinem ersten Langfilm großen Mut bewiesen. Gegen den dramaturgischen Strich erzählt er von einem jungen Mann und seinen Begegnungen mit wichtigen Menschen in seinem Leben, von Liebe und Verlust. Dazwischen immer wieder Aufnahmen der Natur. Die Bilder sind brillant gewählt, symbolisch aufgeladen und erschaffen in ihrer Choreographie eine große Kraft und Sinnlichkeit. Nach und nach entsteht eine Geschichte, der man gerne folgt, ohne genau zu wissen, wohin der Weg führt. Doch das ist nicht wichtig. Wichtig ist der Fluss der Bilder, in den man sich förmlich fallen lassen kann, und die offene Reise, auf die man sich begibt. Eingebettet in den Kontext des Klimwandels verweben sich die Handlungs- und Themenstränge und münden in die entscheidende Frage, ob das Leben stärker ist oder der Tod. Und am Ende schließt sich der Kreis und man kehrt wieder zum Ausgangspunkt zurück. Ein mutiges und gelungenes filmisches Erzählexperiment.

Jurybegründung:

"Alles verändert sich, alles ist verbunden". Diesen Satz beschreibt der Film mit großartigen Bildern, die sehr häufig Impressionen von Wolkenstimmungen, Wasser oder Landschaft sind. Anfangs nimmt man die Welt als Paradies wahr, mit Bildern, wie sie auch in einer typischen Lifestyle-Werbung zu sehen sein könnten, untermalt von dynamischer Musik. Dann beginnt der Film, eine Geschichte zu erzählen. Beginnt auch optisch von der Unschärfe - alles ist verbunden - in die Schärfe zu gehen. Zeitebenen sind unwichtig, die Erzählung folgt einer Ellipse, vor allem mit Bildern, die immer wieder die Natur und ihre Schönheit zeigen. Beziehungen werden deutlich zu Eltern, Schwester und einer schönen Freundin. Die dramatische Entwicklung - alles verändert sich - bildet sich ab, indirekt, spürbar. Alles ist verbunden - die Wucht der Ereignisse spiegelt sich in den Bildern rasender Wolkenstimmungen und prasselnden Regens, in der Musik, in der verzweifelten Hilflosigkeit der Menschen.

Alle Darsteller überzeugen durch ihre Leinwandpräsenz und Ästhetik. Die professionelle Kamera zeigt Stimmungen und macht Dialoge entbehrlich. Die experimentelle Herangehensweise erscheint zunächst gewöhnungsbedürftig, wird dann aber zum Stilmerkmal und nimmt den Zuschauer ganz gefangen, wenn die Erzählung, alleine aus Bildern bestehend, dramatisch und doch nie von falschem Pathos getragen wird.

Diese sehr persönliche Erzählform fasziniert den Zuschauer, wirkt perfekt und improvisiert zugleich und dadurch unvergleichlich, originell, persönlich, anrührend, emotional. Hier ist ein Film entstanden, der Gefühle vermittelt, ohne in Klischees zu verfallen.

Die Jury entschied, diesem ungewöhnlichen und mutigen Film das Prädikat "besonders wertvoll" zuzusprechen.
Quelle: Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)


  • 0
  • 0
Originaltitel 37
OV -
OmU -
Genre Drama
Filmpreis -
USA-Start -
Kinostart (D) 15.02.2018
Besucher (D) 269
Einspielergebnis (D) € 1.881
Bes. (EDI) 269
FSK -
WWW -
Cast & Crew in 37
Regisseur Chris Brügge Regisseur
Darsteller Alexander Milo Marc
Darsteller Mette Lysdahl Vivien
Darsteller Isabelle Mann Lucette
Darsteller Jeffrey Zach Darsteller
Darsteller Nadine Dubois Darsteller
Darsteller Pero Radicic Darsteller
Darsteller Markus Wentlandt Darsteller
Drehbuch Chris Brügge Drehbuch
Produzent
Produktionsleitung
Produktionsdesign
Kamera
Schnitt
Musik
  • 0
  • 0
Ähnliche News & Stories zu 37
  • 0
  • 0
Reviews und Kommentare zu 37
Kommentare: 0
Haben Sie Ihren facebook-Account bereits mit kino.de verbunden?

Dann loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich mit einem Klick auf den Button!

Bitte melden Sie sich an, um eine Bewertung abzugeben

Loggen Sie sich bitte hier mit Ihrem facebook-Account ein. Wenn Sie noch keinen facebook-Account haben,
können sie sich mit einem Klick auf den Button auch neu registrieren.

Sie haben den Film bereits bewertet.

Wollen Sie an den Filmstart erinnert werden

Wir erinnern Sie gerne daran, wenn der Film im Kino anläuft, damit Sie ihn nicht verpassen

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

E-Mail Adresse